Blome Bodenbelagskonzepte

 

Leistung

Parkett

Parkett ist ein Fußbodenbelag aus Holz, der für alle Innenräume geeignet ist. Parkett besteht in der Regel aus Hartholz von Laubbäumen. Das Hartholz wird in kleine Stücke gesägt und nach bestimmten Mustern zusammengesetzt. Zur Gestaltung Ihrer Räume bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Hier finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Parkettarten:

Massivparkett
Massivparkett besteht aus Massivholzstücken; mehrere Ausführungsarten werden unterschieden: Massivparkett wird üblicherweise roh verlegt und dann mit der Parkettschleifmaschine in mehreren Schleifgängen abgeschliffen. Anschließend erfolgt die Oberflächenbehandlung mit Parkettlack , Fußbodenöl oder Wachs.

Stabparkett
Stabparkett besteht aus einzelnen Holzstücken, mit typischen Abmessungen von 50 cm × 7 cm × 22 mm. In die Seiten ist eine rundherum laufende Nut gefräst, in die eine Feder genannte Holzleiste gesteckt wird und den Verbund zwischen den einzelnen Brettchen herstellt. Diese Form des Parketts ist die klassische Form. Eine weitere Bezeichnung für diese Parkettart lautet Nagelparkett.

Mehrschicht-/Fertigparkett
Auch Fertigparkett genanntes Mehrschicht-Parkett, hat auf Grund seines 3-schichtigen Aufbaus eine höhere Verwerfungsfestigkeit und kann deshalb auch lose, ohne vollflächiger Verklebung, oft in einem Klick-System auf eine Unterlagsmatte verlegt werden.

Mosaikparkett
Mosaikparkett besteht aus kleineren und vor allem dünneren Holzlamellen mit 8mm Stärke, die auf dem Unterboden geklebt werden. Die Feder entfällt dabei. Nach dem Verkleben wird das Holz geschliffen und die Oberfläche lackiert oder geölt/gewachst. Seine geringe Aufbauhöhe ist ein großer Vorteil bei einer Fußbodenheizung, da der Wärmedurchgang wenig behindert wird. Auch wenn ein Teppich durch Parkett ersetzt werden soll, ist die geringe Dicke von Vorteil. Wenn man sich für die gängigen 10 mm starken Fliesen entscheidet, kann man den Estrich ohne Abstufungen in einem gießen und hat somit eine häufige Fehlerquelle vermieden.

Hochkantlamellenparkett
Hochkantlamellenparkett besteht wie das Mosaikparkett aus einzelnen Vollholzlamellen mit einem Querschnitt von meist ca. 8 mm × 22 mm. Dieses Parkett ist ein sogenanntes Anfallprodukt aus der Mosaikparkett-Produktion. Die einzelnen Lamellen werden hochkant angeordnet und durch Papierstreifen bzw. -netze in Verlegeeinheiten zusammengehalten. Durch die größere Dicke von 22 mm kann das Parkett häufiger geschliffen werden und wird deshalb vorwiegend im gewerblichen Bereich verwendet. Es trägt daher auch den Beinamen Industrieparkett.

Neu im Programm:
Bambusparkett und Zubehör